BPMN Gateway Types

Erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Gateway-Arten in der BPMN und erstellen Sie solche Diagramme dann selbst in Lucidchart. Überzeugen Sie sich selbst davon, wie einfach und unkompliziert es ist.


Exklusives Gateway

exklusives Gateway Ein exklusives Gateway bestimmt den Status des Geschäftsprozesses in Bezug auf eine bestimmte Bedingung und unterteilt den Fluss in Abhängigkeit davon in einen oder mehrere einander gegenseitig ausschließende Pfade. Denken Sie daran, dass „exklusiv“ inexklusives Gateway „sich gegenseitig ausschließend“ bedeutet. Im untenstehendem Beispiel muss dem exklusives Gateway zufolge der Transportmodus bestimmt werden. In diesem Fall leuchtet in der Alten Nordkirche ein Licht auf, wenn die Briten auf dem Landweg angreifen. Wenn sie auf dem Seeweg angreifen, leuchten zwei Lichter auf.

Beispiel für ein exklusives Gateway

Ereignisbasiertes Gateway

ereignisbasiertes Gateway Ein ereignisbasierter Gateway ähnelt einem exklusiven Gateway: Bei beiden geht es um einen Pfad innerhalb des Flusses. Bei einem ereignisbasierten Gateway wird jedoch festgestellt, ob ein bestimmtes Ereignis stattgefunden hat, nicht ob eine bestimmte Bedingung erfüllt ist. Ein Beispiel für einen ereignisbasierten Gateway ist die Entscheidung, erst dann zu schießen, wenn die Soldaten das Weiße in den Augen der Feinde sehen können. In diesem Prozessfluss gehen die Soldaten nach Hause, wenn eine bestimmte Zeitspanne verstreicht, ohne dass die Briten kommen.

Beispiel für ein ereignisbasiertes Gateway

Paralleles Gateway

paralleles Gateway Ein paralleles Gateway unterscheidet sich grundlegend von den vorherigen Gateways, weil hier nicht bestimmt wird, ob eine Bedingung erfüllt oder ein Ereignis eingetreten ist. Mit parallelen Gateways werden stattdessen zwei gleichzeitig ablaufende Aufgaben innerhalb des Geschäftsflusses dargestellt. Sie verhalten sich damit wie eine Gabelung in einem UML-Aktivitätsdiagramm. Im untenstehendem Beispiel befindet sich der Geschäftsprozess im Besitz seines Kuchens und isst ihn gleichzeitig.

Beispiel für ein paralleles Gateway

Paralleles ereignisbasiertes Gateway

paralleles ereignisbasiertes Gateway Wie der Name bereits andeutet, ähnelt dieser Gateway einem parallelen Gateway. Er bietet die Möglichkeit, mehrere Prozesse gleichzeitig ablaufen zu lassen. Im Gegensatz zu einem parallelen Gateway sind die Prozesse hier jedoch von einem Ereignis abhängig. Stellen Sie sich einen parallelen, ereignisbasierten Gateway als nicht-exklusiven, ereignisbasierten Gateway vor, bei dem mehrere Ereignisse mehrere Prozesse auslösen können, die Prozesse aber weiterhin ereignisabhängig sind.

Beispiel für ein paralleles Gateway

Inklusives Gateway

inklusives Gateway Bei einem inklusiven Gateway wird der Prozessfluss in einen oder mehrere Flüsse unterteilt. Ein Beispiel hierfür sind Geschäftsaktionen auf der Grundlage von Umfrageergebnissen vorgenommen werden. Im untenstehendem Beispiel wird ein bestimmter Prozess ausgelöst, wenn der Verbraucher mit Produkt A zufrieden ist. Wenn der Verbraucher angibt, dass er mit Produkt B zufrieden ist, wird ein anderer Fluss ausgelöst. Und wenn der Verbraucher mit Produkt A nicht zufrieden ist, wird ein dritter Prozess ausgelöst. Es gibt hier mindestens einen und maximal zwei Flüsse.

Beispiel für ein paralleles Gateway

Komplexes Gateway

komplexes Gateway Wie der Name bereits verrät, werden komplexe Gateways nur für die komplexesten Flüsse innerhalb eines Geschäftsprozesses verwendet. Wo möglich, sollten Sie einen einfacheren Gateway zur Beschreibung dessen verwenden, was geschehen soll. Wenn Sie mehrere Gateways benötigen, um den Geschäftsfluss zu beschreiben, dann ist ein komplexes Gateway angebracht. Komplexe Gateways erfordern mehr beschreibenden Text, da Sie statt Symbolen Worte verwenden.

Testen Sie Lucidchart hier. Keine Downloads oder Plug-ins erforderlich!