Nahtloser Umstieg auf Lucidchart mit der draw.io Importfunktion (Beta)

Bei Lucidchart profitieren Sie nicht nur von erhöhten Sicherheitsvorkehrungen, Automatisierungsfunktionen und Integrationen mit einer Vielzahl von Apps, sondern auch von einer Importfunktion, mit der Sie beim Wechsel von draw.io Ihre Dokumente ganz einfach zu Lucidchart mitnehmen können.

Video abspielen
Weitere Informationen zu Tarifen für Unternehmen

Hinweise zum Importieren aus draw.io

Sparen Sie sich doppelte Arbeit. Wenn Sie sich für den Umstieg auf Lucidchart entscheiden, um dessen erweiterten Funktionsumfang für sich zu nutzen, können Sie Ihre Diagramme einfach aus draw.io importieren und genau an der Stelle weitermachen, wo Sie aufgehört haben.

  1. Wählen Sie zum Exportieren Ihrer Dateien aus draw.io File> Import > XML aus.
  2. Wählen Sie anschließend die Option „Compressed XML“ aus.
  3. Melden Sie sich bei Ihrem Lucidchart-Konto an.
  4. Wählen Sie nun unter „Meine Dokumente“ die Option „Importieren > Draw.io (Beta)“ aus.
  5. Wählen Sie die Datei aus, die Sie hochladen möchten, und klicken Sie auf „Importieren“.
  6. Klicken Sie auf „Diagramm anzeigen“, um die aus draw.io importierte Datei zu öffnen.

Integrationen

Wenn Sie Diagramme aus draw.io in Lucidchart importieren, können Sie diese in vertrauten Anwendungen nutzen, die Sie bereits kennen und schätzen. Lucidchart lässt sich nahtlos u. a. mit Atlassian Suite, G Suite, Microsoft Office integrieren.

Automatisierung

Die Automatisierungsfunktionen von Lucidchart machen die Erstellung von Diagrammen in importierten draw.io-Dateien einfacher und effizienter. Die unterstützen Funktionen beinhalten u. a. das automatische Importieren von AWS-Infrastruktur, die Verknüpfung von Lucidchart-Formen mit Live-Daten in Google Tabellen und das Erstellen von UML-Diagrammen aus Text-Markup.

Sicherheit

Mit Lucidchart stehen Ihnen neben dem erweiterten Funktionsumfang auch erweiterte Sicherheitsoptionen bereit. Administratoren haben die Möglichkeit festzulegen, mit welchen Domains Inhalte geteilt werden können, und eine erforderliche SSO-Authentifizierung via Google, OneLogin, Okta oder Ping einzurichten – so müssen Sie sich keine Sorgen um die Sicherheit Ihrer Dokumente machen.