PINGDOM_CANARY_STRING
Benchmark Prozess

Die 8 Schritte des Benchmark Prozesses

Lesedauer: etwa 7 Min.

Gepostet von: Lucid Content Team

Unternehmen streben stets nach Spitzenleistungen, von der Schaffung effizienterer Prozesse bis zur Steigerung des Absatzes ihrer Produkte und Dienstleistungen. Aber wie stellt ein Unternehmen fest, ob es erfolgreich ist?

Durch den Benchmark Prozess kann sich jedes Unternehmen mit einem Standard vergleichen und eine konsistente Methode zur Leistungsmessung entwickeln. Erfahren Sie, wie.

Was ist Benchmarking?

In der Geschäftswelt ist Benchmarking ein Prozess zur Messung der Qualität und Leistung der Produkte, Dienstleistungen und Prozesse Ihres Unternehmens. Diese Messungen sind für sich allein genommen nicht sehr aussagekräftig – die Daten müssen mit einer Art Standard verglichen werden. Einem Benchmark.

Nehmen wir beispielsweise an, dass die Herstellung Ihres Produkts 30 Minuten dauert. Ist der Messwert von 30 Minuten gut oder schlecht? Die einzige Möglichkeit, das herauszufinden, ist der Vergleich mit anderen Daten, beispielsweise mit der Zeit, die ein anderes Unternehmen für die Herstellung eines ähnlichen Produkts benötigt. Wenn ein anderes Unternehmen dieselbe Art von Produkt in weniger als 30 Minuten herstellen kann, können Sie deren Zeit als Benchmark für die Messung Ihrer eigenen Prozesse und Verfahren verwenden.

Ziel des Benchmarks ist es, die im Rahmen des Benchmarking Prozesses erfassten Daten zu nutzen, um Bereiche zu ermitteln, in denen Verbesserungen vorgenommen werden können. Dafür sollten folgende Schritte durchgeführt werden:

  • Bestimmung, wie und wo andere Unternehmen ein höheres Leistungsniveau erreichen als Ihr Unternehmen.
  • Vergleich der Prozesse und Strategien der Wettbewerber mit Ihren eigenen.
  • Nutzung der Informationen, die Sie aus Ihren Analysen und Vergleichen gewonnen haben, zur Implementierung von Änderungen, welche die Leistung, Produkte und Dienstleistungen Ihres Unternehmens verbessern werden.

Zu den gängigen Bereichen, die Sie für eine Benchmarking Analyse in Betracht ziehen sollten, gehören die Kosten pro Einheit, Produktionszeit pro Einheit, Qualität der einzelnen Einheiten und die Kundenzufriedenheit. Die Leistungskennzahlen, welche Sie für diese Ziele erhalten, können mit anderen verglichen werden, damit Sie die Best Practices zur Verbesserung Ihrer Betriebsabläufe ermitteln können.

Warum ist Benchmarking wichtig?

Das Ziel Ihres Unternehmens sollte darin bestehen, zu wachsen, Prozesse zu verbessern, die Qualität zu steigern, Kosten zu senken und mehr Geld zu verdienen. Benchmark ist eines von vielen Tools, die Sie im Rahmen eines Modells zur kontinuierlichen Verbesserung in Ihrem Unternehmen einsetzen können.

Ein konsistentes Benchmarking kann Ihnen bei vielen Aspekten helfen:

  • Verbessern Sie Prozesse und Verfahren.
  • Beurteilen Sie die Effektivität der bisherigen Leistung.
  • Erhalten Sie eine bessere Vorstellung davon, wie Ihre Wettbewerber arbeiten, und ermitteln Sie so die Best Practices zur Leistungssteigerung.
  • Steigern Sie die Effizienz, senken Sie die Kosten und erhöhen Sie so die Rentabilität Ihres Unternehmens.
  • Verbessern Sie Qualität und Kundenzufriedenheit.

Arten von Benchmark

Es gibt viele verschiedene Arten von Benchmarking, die sich in drei Hauptkategorien einteilen lassen: intern, wettbewerbsorientiert und strategisch.

Internes Benchmark

Wenn andere Teams oder Organisationen in Ihrem Unternehmen Best Practices für ähnliche Prozesse wie Ihre eingeführt haben, beinhaltet das interne Benchmark die Analyse ihrer Vorgehensweise, damit Sie Bereiche finden können, in denen Sie sich verbessern und effizienter arbeiten können.

Sie könnten zum Beispiel die Leistung eines Lager- und Versandstandorts mit der eines anderen Lager- und Versandstandorts vergleichen. Der Standort mit der besseren Leistung muss einfach seine Prozesse und Verfahren weitergeben, damit das gesamte Unternehmen von der Leistungssteigerung profitiert. 

Wettbewerbsorientiertes Benchmark

Diese Art von Benchmarking ist ein Vergleich von Produkten, Dienstleistungen, Prozessen und Methoden Ihrer direkten Wettbewerber. Diese Art von Benchmarking verschafft Ihnen Erkenntnisse über Ihre Position innerhalb Ihrer Branche und darüber, was Sie zur Steigerung Ihrer Produktivität tun müssen.

So können Sie beispielsweise die Zufriedenheit der Kunden mit dem Produkt eines Mitbewerbers mit der Zufriedenheit der Kunden mit Ihrem Produkt vergleichen. Wenn Ihr Wettbewerber bessere Kundenrezensionen erhält, müssen Sie analysieren, worin der Unterschied besteht, und herausfinden, wie Sie die Qualität Ihres Produkts verbessern können. 

Strategisches Benchmark

Setzen Sie diese Art Benchmarking ein, wenn Sie über die Grenzen Ihrer eigenen Branche hinausschauen müssen, um erstklassige Leistungen und Best Practices zu ermitteln. Auf diese Weise können Sie nach Möglichkeiten suchen, deren Methoden an Ihre Verfahren und Prozesse anzupassen.

So stellte Southwest Airlines beispielsweise fest, dass die Leistung verbessert werden musste, und wandte sich an NASCAR, um zu analysieren, wie die Boxencrews die Rennwagen so schnell abfertigen können. Sie erkannten, dass alles von der Fähigkeit jedes einzelnen Boxencrew-Mitglieds abhängt, klar definierte Aufgaben innerhalb bestimmter Zeitintervalle auszuführen – 12 bis 16 Sekunden, wenn alle vier Reifen gewechselt und das Auto betankt werden muss. Daraufhin hat Southwest Airlines die Prozesse für die Wartung der Gates, die Reinigung der Flugzeuge und das Boarding der Passagiere überarbeitet und optimiert.

Die 8 Schritte des Benchmark Prozesses

1. Wählen Sie den Gegenstand für das Benchmarking aus

Führungskräfte und andere leitende Verantwortliche sollten an der Entscheidung beteiligt werden, welche Prozesse für den Erfolg des Unternehmens entscheidend sind. Die Prozesse sollten dann auf der Grundlage der für alle Stakeholder wichtigsten Kennzahlen nach ihrer Priorität geordnet werden. Wählen Sie nach der Priorisierung die Messwerte aus, die Sie erfassen möchten und definieren Sie diese.

2. Entscheiden Sie, welche Organisationen oder Unternehmen Sie für das Benchmarking verwenden möchten

Legen Sie fest, ob Sie ein Benchmark von Prozessen innerhalb Ihres eigenen Unternehmens, mit einem Wettbewerber oder mit einem Unternehmen außerhalb Ihrer Branche durchführen möchten.

Es kann schwierig sein, alle gewünschten Daten zu erfassen, wenn Sie das Benchmarking mit einem direkten Wettbewerber durchführen. Sie sollten daher verschiedene Organisationen zur Untersuchung auswählen, um die benötigten Daten zu erhalten. Tragen Sie Informationen aus unterschiedlichen Quellen zusammen, um möglichst detaillierte Informationen über die Organisation zu erhalten, die Sie untersuchen möchten.

3. Dokumentieren Sie Ihre aktuellen Prozesse

Stellen Sie Ihre aktuellen Prozesse dar, um verbesserungsbedürftige Bereiche zu ermitteln und einen Vergleich mit der ausgewählten Organisation zu erleichtern.

illustration of people working together

Der erste Schritt auf dem Weg zur Verbesserung besteht darin, ein besseres Verständnis der eigenen aktuellen Situation zu entwickeln.

Dokumentieren Sie Ihre „As-Is“-Prozesse

4. Erfassen und analysieren Sie Daten

Dieser Schritt ist wichtig – er kann sich jedoch als schwierig erweisen, wenn Sie versuchen, Daten eines Wettbewerbers zu erheben, da viele dieser Informationen vertraulich sein können. Holen Sie Informationen durch Recherche, Interviews, zwanglose Gespräche mit Kontaktpersonen aus den anderen Unternehmen und durch formelle Interviews oder Fragebögen ein.

Sie können auch Sekundärinformationen aus Websites, Berichten, Marketingmaterialien und Nachrichtenartikeln miteinbeziehen. Sekundärinformationen sind jedoch möglicherweise weniger zuverlässig.

Nachdem Sie genügend Daten zusammengetragen haben, versammeln Sie alle Stakeholder für die Analyse der Daten. 

5. Messen Sie Ihre Leistung am Maßstab der von Ihnen erfassten Daten

Betrachten Sie die von Ihnen erfassten Daten Seite an Seite mit den Kennzahlen, die Sie bei der Analyse Ihrer eigenen Prozesse erhalten haben. Sie können auch Ihre Leistungskennzahlen über Ihre Prozessdiagramme legen oder die Prozesse Ihrer Wettbewerber abbilden, um leichter zu erkennen, wo Sie zurückliegen.

Versuchen Sie bei der Analyse der Vergleichsdaten herauszufinden, was die Ursachen für die Lücken in Ihrem Prozess sind. Haben Sie zum Beispiel genügend Mitarbeiter und sind diese ausreichend geschult, um die zugewiesenen Aufgaben auszuführen? Sammeln Sie in einem Brainstorming Ideen, um diese Lücken effektiv und effizient zu schließen.

6. Erstellen Sie einen Plan

Erstellen Sie einen Plan zur Implementierung von Änderungen, die Sie als die besten zur Schließung von Leistungsrückständen identifiziert haben. Für die Implementierung ist die uneingeschränkte Zustimmung der Führungsebene erforderlich. Ihr Plan muss klar definierte Ziele enthalten und sollte unter Berücksichtigung der Unternehmenskultur verfasst werden, um eventuelle Vorbehalte der Mitarbeiter zu minimieren.

7. Implementieren Sie die Änderungen

Verfolgen Sie die Veränderungen und die Leistung der Mitarbeiter genau. Wenn neue Prozesse nicht wie erwartet reibungslos laufen, sollten Sie die Bereiche ermitteln, die überarbeitet werden müssen. Stellen Sie sicher, dass alle Mitarbeiter ihre Aufgaben verstehen, gut geschult sind und über das nötige Fachwissen verfügen, um die ihnen zugewiesenen Aufgaben zu erledigen.

Dokumentieren Sie alle Prozesse und stellen Sie sicher, dass alle Mitarbeiter Zugang zur Dokumentation und zu den Anweisungen haben, damit alle auf dem gleichen Stand sind und auf dasselbe Ziel hinarbeiten. 

illustration of people working together

Berücksichtigen Sie bei der Implementierung neuer Prozesse diese sieben grundlegenden Change-Management-Modelle.

Mehr erfahren

8. Wiederholen Sie den Prozess

Nach der erfolgreichen Implementierung eines neuen Prozesses ist es an der Zeit, weitere Verbesserungsmöglichkeiten zu finden. Überprüfen Sie die neuen Prozesse, die Sie implementiert haben, und stellen Sie fest, ob irgendwelche Änderungen vorgenommen werden müssen. Wenn alles reibungslos läuft, können Sie sich anderen Bereichen oder ehrgeizigeren Projekten zuwenden, bei denen Sie ein Benchmarking durchführen möchten, und den Prozess von vorne beginnen.

Wenn Sie die Praxis des kontinuierlichen Benchmarkings richtig implementieren und befolgen, wird Ihr Unternehmen wachsen, und Sie werden mit Ihren Wettbewerbern mithalten (oder sie sogar übertreffen). Legen Sie jetzt los, indem Sie Ihre „As-Is“-Prozesse verstehen.

Holen Sie sich gleich die kostenlose Lucidchart-Testversion und beginnen Sie noch heute mit dem Erstellen Ihrer Diagramme!

Kostenlos registrieren

Jetzt beliebt

what does HR do

Wofür ist die Human Resources eigentlich verantwortlich? Die 11 wichtigsten Aufgaben

Über Lucidchart

Lucidchart ist die intelligente Diagramm-Anwendung, die Teams dabei unterstützt, komplexe Konzepte zu bewältigen, ihre Erkenntnisse und Sichtweisen aufeinander abzustimmen und die Zukunft mitzugestalten – und das effizienter als je zuvor. Diese intuitive, Cloud-basierte Lösung ermöglicht visuelles Arbeiten, Kooperation in Echtzeit und das Erstellen von Flussdiagrammen, Mockups, UML-Diagrammen und vielem mehr.

Die beliebteste Online-Alternative zu Visio: Lucidchart wird in über 180 Ländern von Millionen von Nutzern verwendet – von Vertriebsmanagern, die Zielorganisationen abbilden möchten, bis hin zu IT-Direktoren, die ihre Netzwerkinfrastruktur visualisieren möchten.

Verwandte Beiträge:

How to (Really) Improve Process Efficiency

improve process efficiency

Understanding the Voice of the Customer

voice of the customer
Deutsch
DatenschutzRechtliches
© 2021 Lucid Software Inc.