Diagram Illustration

Inhaltsverzeichnis

Aktivitäten sind die Bausteine für BPMN 2.0 – ohne sie gäbe es keine Geschäftsprozesse. Mit Lucidchart können Sie Aktivitäten und Formen aus Ihrem BPMN-Diagramm ganz unkompliziert hinzufügen.

BPMN-Prüfung

BPMN steht für Business Process Modeling Notation. Es handelt sich um eine Standardmethode, um wertvolle Flussdiagramme zu Geschäftsprozessen zu erstellen. Dieser Leitfaden deckt nur einen Aspekt von BPMN-Diagrammen ab. Wenn Sie sich genauer informieren möchten, lesen Sie unsere Anleitungen BPMN-Artefakte, Ereignisse und Gateways. Einen allgemeinen Überblick über BPMN finden Sie in unserem BPMN-Tutorial.

Um unkompliziert BPMN-Diagramme zu erstellen, empfehlen wir Ihnen, sich für ein kostenloses Lucidchart-Konto zu registrieren. Für Lucidchart sind keine Downloads erforderlich, und Sie können nahtlos und online mit Ihren Kollegen zusammenarbeiten und Ihre Diagramme teilen.

BPMN-Aktivitäten werden nach Aktivitätstypen (Aufgabe, Transaktion, Ereignis-Teilprozess und Anrufaktivität), Aufgabenarten und Aktivitätsmarkern unterteilt. Lesen Sie weiter, wenn Sie mehr über die einzelnen Variationen von BPMN-Aktivitätsformen erfahren möchten.

BPMN-Aufgaben

Aufgaben bilden die grundlegendste Prozessebene. Lucidchart unterstützt viele Symbolarten, mit denen die unterschiedlichen Aufgabenarten repräsentiert werden können.

Normale Aufgabe

Eine normale Aufgabe ist eine einzelne Handlung, die in einem Geschäftsprozess vorkommt, z. B. das Versenden eines Briefes.

BPMN Normale Aufgabe

Das nachstehende Beispiel zeigt den Prozess zum Verfassen eines Schriftstücks, wobei normale Aufgaben verwendet werden, um die einzelnen Aktivitäten abzubilden.

Beispiel BPMN Normale Aufgabe

Aufgabenschleife

Eine Aufgabenschleife ist eine Aufgabe, die sich in einer Sequenz immer wieder wiederholt.

BPMN Aufgabenschleife

Wenn Sie ein Beispiel für eine Aufgabenschleife in das vorstehende Beispiel einbinden möchten, können Sie z. B. die Aufgabe „Entwurf überarbeiten“ in eine Aufgabenschleife verwandeln. Die Schleife zeigt Ihre Absicht an, das Dokument mehrmals zu überarbeiten, bevor Sie die Endfassung abgeben. Zur Erläuterung der Bedingungen für die Aufgabenschleife können Sie auch eine Anmerkung hinzufügen, dass Sie die Arbeit so lange weiter überarbeiten, bis Sie dafür eine Eins bekommen.

Beispiel BPMN Aufgabenschleife

Aufgabe mit mehreren Instanzen

Eine Aufgabe mit mehreren Instanzen ist eine Aufgabe, die mehrere Male ausgeführt wird. Diese Instanzen können parallel oder sequenziell, d. h. aufeinanderfolgend, ablaufen.

BPMN Aufgabe mit mehreren Instanzen

Nehmen wir einmal an, dass mehrere Ihrer Freunde den Entwurf Korrektur gelesen und Ihnen Feedback gegeben sowie Änderungsvorschläge mitgeteilt haben. Diesen Fall würde man als Aufgabe mit mehreren Instanzen und nicht als Aufgabenschleife beschreiben. Diese Aufgabenart zeigt an, dass Sie Ihren Entwurf an drei verschiedene Personen weitergeleitet haben, die Ihnen alle drei gleichzeitig Feedback gegeben haben. In diesem Beispiel laufen mehrere Überarbeitungen gleichzeitig ab. Sie könnten jedoch ganz einfach aufeinanderfolgend dargestellt werden, wenn Sie den Aktivitätstyp verändern.

Beispiel BPMN Aufgabe mit mehreren Instanzen

Kompensationsaufgabe

Eine Kompensationsaufgabe ist eine besondere Variante einer Aufgabe, die nur dann ausgeführt wird, wenn zuvor eine bestimmte andere Aufgabe ausgeführt wurde. Kompensationsaufgaben werden häufig verwendet, um die Zahlungsform und Zahlungsfrist für Arbeiten abzubilden, die während des Prozesses erledigt wurden.

BPMN Kompensationsaufgabe

Ihre Freunde arbeiten wahrscheinlich nicht ohne Gegenleistung. Sie können also eine Kompensationsaufgabe hinzufügen, im Rahmen derer Sie sie für das Korrekturlesen Ihres Entwurfs bezahlen.

Beispiel BPMN Kompensationsaufgabe

Schleife einer Kompensationsaufgabe

Eine Schleife der Kompensationsaufgabe verwandelt die Kompensation in ein wiederkehrendes Ereignis. In diesem Beispiel hätten Sie nur einen Überarbeiter und könnten darstellen, dass Sie ihn bei jeder Überarbeitung Ihres Entwurfs bezahlen.

BPMN Schleife Kompensationsaufgabe

 

BPMN Subprozesse

In BPMN bestehen Subprozesse aus einer Teilmenge regelmäßiger Aufgabentypen und dienen der Vereinfachung. In der Regel werden BPMN-Diagramme in der Arbeitswelt für die Kommunikation von Abläufen verwendet, die sich an Interessenvertreter und Entwickler gleichermaßen richtet. Normalerweise interessieren sich Interessenvertreter weniger für komplexe Vorgänge als Entwickler. Hier ermöglichen Subprozesse, Aufgaben nach Bedarf ein- oder auszublenden, um beiden Gruppen die benötigten Informationen schnell bereitzustellen.

BPMN Subprozesse

Schleife

Eine Schleife zeigt an, dass ein Subprozess sich in einer Sequenz wiederholt. Wird die detaillierte Ansicht ausgeblendet, wird diese Schleife ähnlich wie eine Aufgabenschleife behandelt.

BPMN Schleife

Mehrere Instanzen

Dieser Subprozess kann zeitgleich mit anderen identischen Subprozessen ablaufen. Wird die detaillierte Ansicht ausgeblendet, wird der Vorgang ähnlich wie eine Aufgabe mit mehreren Instanzen behandelt.

BPMN Mehrere Instanzen

Vergütung

Kompensations-Subprozesse werden in der Regel für Aufgabengruppen verwendet, die einen Teil der Kompensationsmethode beschreiben: entweder Verbindlichkeiten oder Forderungen.

BPMN Kompensation

Ad hoc

Ad-hoc-Subprozesse sind Aufgabengruppen, die einzig dem Zweck dienen, einen Teil eines Prozesses abzuschließen. Ein Beispiel für Ad-hoc-Subprozesse wäre ein bestimmter Lieferant mit einem speziellen Zahlungssystem.

BPMN Kompensations-Subprozess

 

Transaktionen

Bei Transaktionsaktivitäten handelt es sich um spezielle Subprozesse, die Zahlungen repräsentieren. Sämtliche Transaktionsaktivitäten werden von Doppellinien begrenzt. Transaktionen müssen verifizieren, dass sämtliche Beteiligte ihren Teil der Transaktion erfüllt haben, bevor der Subprozess abgeschlossen werden kann.

BPMN Transaktion

Event Subprozess

Man verwendet Ereignis-Subprozesse, um Ereignisse zu beschreiben, die sich innerhalb der Grenzen eines Subprozesses ereignen. Ereignis-Subprozesse werden von einem Startereignis ausgelöst, und sie unterscheiden sich von anderen Subprozessen dadurch, dass sie nicht Bestandteil der regulären Abläufe sind. Es handelt sich um eigenständige Prozesse, die im Kontext eines Subprozesses auftreten.

Es gibt zwei Hauptarten von Ereignis-Subprozessen: unterbrechende und nicht unterbrechende. Ein unterbrechender Ereignis-Subprozess unterbricht die normalen Geschäftsabläufe, was bei einem nicht unterbrechenden Ereignis-Subprozess nicht der Fall ist. Wird beispielsweise eine Bestellung auf einer Website storniert, wird der Prozess unterbrochen, und die gesamte Website-Aktivität ist beendet. Wenn der Kunde jedoch nur den Warenkorb überprüft, um sich anzusehen, welche Gegenstände für den Kauf reserviert sind, handelt es sich um einen nicht unterbrechenden Prozess.

BPMN Ereignis-Subprozess

Anrufaktivität

Bei Anrufaktivitäten handelt es sich um globale Prozesse, die immer dann verwendet werden, wenn bestimmte Prozesse implementiert werden müssen. Bei der Verwendung von Anrufaktivitäts-Notationen wird die Kontrolle des Prozesses an den global vordefinierten Prozess weitergeleitet.

BPMN Anruf

BPMN Aufgabentypen

BPMN-Aufgabentypen repräsentieren ausführbare Aufgaben. Sie werden in der Praxis zwar nicht häufig oft verwendet, sind aber gerade beim Modellieren von Anforderungen für Ingenieursprojekte äußerst wichtig.

Aufgabentyp: Geschäftsregel

Bei mit BPMN 2.0 hinzugefügten Geschäftsregeln handelt es sich um bestimmte Arten von Dienstleistungen, die eher von Geschäftsgruppen als von IT-Gruppen erledigt werden. Mit der Regelform wird die Implementierung einer Geschäftsregel dargestellt.

BPMN Aufgabentyp Geschäftsregel

Aufgabentyp: Manuell

Der Aufgabentyp „Manuell“ wird immer dann verwendet, wenn eine Aktivität von Hand ausgeführt werden muss. Sie kann ohne externe Hilfe oder Anwendungen ausgeführt werden – z. B. das Beladen eines Lastwagens mit einem Produkt.

BPMN Aufgabentyp Manuell

Aufgabentyp: Empfangen

Der Aufgabentyp „Empfangen“ gibt an, dass der Prozess auf einer eingehenden Nachricht von einem Dritten beruht. Sobald die Nachricht eingeht, wurde die Aufgabe ausgeführt.

BPMN Aufgabentyp Empfangen

Aufgabentyp: Skript

Skripte werden von einer Business Process Engine (BPE) ausgeführt. Das Skript wird in einer Sprache geschrieben, die die Engine parsen kann – in vielen Fällen handelt es sich dabei um JavaScript.

BPMN Aufgabentyp Skript

Aufgabentyp: Senden

Bei einer Sendungsaufgabe wird eine Nachricht an einen anderen Prozess oder Verantwortungsbereich gesendet. Die Aufgabe ist abgeschlossen, sobald die Nachricht gesendet wird.

BPMN Aufgabentyp Senden

Aufgabentyp: Dienstleistung

Bei Dienstleistungsaufgaben werden automatisierte Anwendungen oder Webservices zur Durchführung der Aufgabe eingesetzt.

BPMN Aufgabentyp Dienstleistung

Aufgabentyp: Nutzer

Der Aufgabentyp „Nutzer“ zeigt an, dass die Aufgabe von einem Menschen ausgeführt wird und sich nicht leicht in weniger komplexe Aufgaben zerlegen lässt.

BPMN Aufgabentyp Dienstleistung