PINGDOM_CANARY_STRING
So erstellen Sie eine Balanced Scorecard

So erstellen Sie eine Balanced Scorecard, um strategische Ziele zu erreichen

Lesedauer: etwa 7 Min.

Gepostet von: Lucid Content Team

Die Balanced Scorecard (BSC) wurde in den 90er Jahren entwickelt und erlangte schnell Popularität bei kleinen und großen Unternehmen. Das revolutionäre Managementtool verlagerte den traditionellen Fokus von der reinen Betrachtung der finanziellen Ebene hin zu einem ganzheitlicheren und umfassenderen Verständnis der Unternehmensleistung.

Heute verwenden 70 % der Unternehmen eine Balanced Scorecard zumindest teilweise, um ihre strategischen Ziele zu verwalten. Ziemlich beeindruckend für ein System, das weniger als 30 Jahre alt ist.

Sehen wir uns an, wie eine Balanced Scorecard funktioniert und wie Sie Lucidchart verwenden können, um Ihre eigene zu erstellen.

Balanced Scorecard – Beispiel
Beispiel für eine Balanced Scorecard (klicken Sie auf das Bild, um es online zu bearbeiten)

Was ist eine Balanced Scorecard?

Die Balanced Scorecard ist ein Managementsystem, das ursprünglich von Robert Kaplan und David Norton entwickelt wurde, um Unternehmen bei der Erreichung ihrer Geschäftsziele und der Umsetzung von Schlüsselstrategien zu unterstützen.

In der Vergangenheit konzentrierten sich Unternehmen hauptsächlich auf finanzielle Kennzahlen und Ziele für ihr Geschäftsmanagement sowie ihre Strategieentwicklung. Finanzen und Einnahmen spielen zwar eine wichtige Rolle für das Wohlergehen und die Leistung eines jeden Unternehmens, jedoch vermittelt dieser Fokus ein unvollständiges Bild von Erfolg (oder Misserfolg).

Die Balanced Scorecard zielt darauf ab, die strategischen Ziele und die Gesamtvision eines Unternehmens in Einklang zu bringen, indem vier Hauptgeschäftsperspektiven identifiziert, gemessen und verwaltet werden:

  • Kunde
  • Finanzen
  • Interne Geschäftsprozesse
  • Weiterbildung und Wachstum

Innerhalb dieser vier Säulen skizzieren Führungskräfte ihre strategischen Ziele für jede Geschäftsperspektive und verknüpfen diese Leistungsindikatoren mit einem Strategieplan. Der Strategieplan zeigt auf einen Blick, wie die einzelnen Ziele miteinander zusammenhängen. So erhalten Führungskräfte einen Überblick über die Strategie ihres Unternehmens.

Denken Sie daran, dass die Messung der Leistungsindikatoren zwar ein Bestandteil der Balanced Scorecard ist, es sich bei der BSC jedoch in erster Linie um ein Managementsystem handelt.

Durch die Kombination der vier wichtigsten Geschäftsperspektiven hilft die BSC Unternehmen und ihren Führungskräften beim Treffen fundierter Entscheidungen und ebnet den Weg zur Unternehmensführung mit Zuversicht.

Die vier Perspektiven verstehen

Die Balanced Scorecard bewertet den Gesundheitszustand Ihres Unternehmens unter Berücksichtigung von vier Hauptaspekten. Jede Perspektive bezieht sich auf einen anderen Teil des Unternehmens. Führungskräfte erhalten so ein umfassendes und differenziertes Verständnis der Unternehmensleistung.

Weiterbildung und Wachstum

Diese Perspektive wird auch als „organisatorische Kapazität“ bezeichnet. Dabei wird die Leistung eines Unternehmens hinsichtlich Humankapital, Kultur, Technologie und Infrastruktur betrachtet.

Nutzen Ihre Mitarbeitenden beispielsweise Ihren Technologiestack für die Ausführung von Aufgaben und die Verwaltung von Prozessen? Stellt Ihr Unternehmen angemessene Schulungen und Ressourcen zur Verfügung? Welche Schritte unternehmen Sie, um wettbewerbsfähig zu bleiben?

Die Lern- und Wachstumsperspektive betrachtet, wie gut Informationen und Wissen von den Mitarbeitenden erfasst und umgesetzt werden, um einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

Interne Geschäftsprozesse

Die nächste Perspektive konzentriert sich darauf, wie gut Ihre internen Prozesse funktionieren.

Gibt es Lücken, Verzögerungen oder Engpässe in der Pipeline, die behoben werden müssen? Wie können Sie Ihre Prozesse für mehr Effizienz und Effektivität optimieren? Wie schnell kann sich Ihr Unternehmen an veränderte Geschäftsanforderungen oder -bedingungen anpassen?

Kunde

Die Kundenperspektive fragt: „Was ist für unsere Kunden und Stakeholder wichtig?“ Diese Perspektive konzentriert sich darauf, neue Kunden zu finden, Markenbekanntheit und Vertrauen aufzubauen und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Mit anderen Worten: Wie gut betreuen Sie Ihre Kunden und die Stakeholder, für die Ihr Unternehmen konzipiert wurde?

Finanzen

Das letzte Teil des Puzzles ist die finanzielle Situation des Unternehmens. Ja, diese Perspektive wurde in der Vergangenheit zu häufig überbewertet.

Aber auch wenn Finanzen nur zeitverzögerte Indikatoren für vergangene Entscheidungen darstellen, so sind sie doch ein wichtiger Bestandteil der Gesundheit eines jeden Unternehmens. Sie fungieren als Schlüssel zum Verständnis der Gesamtleistung und zur Entwicklung von Strategien für die Zukunft.

Beispiel für eine Balanced Scorecard mit Strategieplan
Beispiel für eine Balanced Scorecard mit Strategieplan (klicken Sie auf das Bild, um es online zu bearbeiten)

Vorteile der Verwendung einer Balanced Scorecard

Wie der Name bereits vermuten lässt, besteht einer der wichtigsten Vorteile einer Balanced Scorecard darin, ein ausgewogenes Verständnis der Leistung Ihres Unternehmens zu vermitteln. Aber das ist mitnichten der einzige Vorteil.

Nutzen Sie eine Balanced Scorecard, um von den folgenden (Wettbewerbs-)vorteilen zu profitieren.

Bessere strategische Planung

Die Balanced Scorecard hilft Unternehmensführungskräften, schnell die wichtigsten Prioritäten für jeden Zweig ihres Unternehmens zu ermitteln und diese Strategien für eine optimale Leistung abzustimmen.

Die Balanced Scorecard ist besonders nützlich für große Unternehmen, die leicht eine oder mehrere Perspektiven aus den Augen verlieren könnten. Durch die Zusammenführung der vier Hauptperspektiven kann die Geschäftsleitung klare Strategien entwickeln, die auf das gesamte Unternehmen ausgerichtet sind.

Verbesserte Projektausrichtung

Eine bessere strategische Planung führt zu verbesserten Ergebnissen bei Projekten und Initiativen im gesamten Unternehmen. Wenn Führungskräfte die strategischen Prioritäten auf jeder Ebene definieren, können Abteilungen und Teams sicherstellen, dass ihre Projekte angemessen auf die übergeordneten Ziele des Unternehmens ausgerichtet sind.

Wenn die Mitarbeitenden beispielsweise die umfassenderen Unternehmensziele verstehen, können sie ihre persönlichen Ziele und die Ziele ihres Teams effektiver festlegen und Projekte planen sowie nach Prioritäten ordnen, die mit der Unternehmensstrategie übereinstimmen.

Effektive Messung der Leistungsindikatoren

Obwohl die Balanced Scorecard in erster Linie ein Managementsystem ist, ist sie auch ein leistungsstarkes Instrument zur Leistungsmessung und Verbesserung der Leistungsergebnisse.

Eine gut definierte Balanced Scorecard schafft einen strukturierten Rahmen für die Leistungsmessung und hilft Unternehmen, ihre Leistung klar zu kommunizieren. Durch die Kombination strategischer Ziele mit konkreten Leistungskennzahlen hilft die BSC Unternehmen und Teams, die taktischen Anstrengungen auf grundlegender Ebene auszuführen, die zum Erreichen ihrer übergeordneten Ziele erforderlich sind.   

Beispiel für eine Balanced Scorecard – Ist- im Gegensatz zum Sollzustand
Beispiel für eine Balanced Scorecard – Ist- im Gegensatz zum Sollzustand (klicken Sie auf das Bild, um es online zu bearbeiten)

Erstellung Ihrer eigenen Balanced Scorecard

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie Ihre Balanced Scorecard erstellen und visualisieren können. Beginnen Sie mit einer einfachen Vorlage für eine Balanced Scorecard oder erstellen Sie Ihre eigene ganz neu. Passen Sie sie an Ihre Bedürfnisse an und führen Sie aus, was für Sie am besten funktioniert.

Sobald Sie Ihre Vorlage für die Balanced Scorecard fertiggestellt haben, können Sie damit beginnen, die Lücken auszufüllen.

1. Ihre strategischen Ziele identifizieren

Der erste Schritt zur Erstellung Ihrer Balanced Scorecard besteht darin, Ihre strategischen Ziele für jede Geschäftsperspektive zu ermitteln: Lernen und Wachstum, interne Geschäftsprozesse, Kunden und Finanzen.

Üblicherweise umfasst jede Perspektive mehrere strategische Ziele (mindestens zwei oder drei). Beispiele hierfür können sein:

  • Bereichsübergreifende Schulungen von Mitarbeitenden
  • Führung bei Innovationen
  • Bindung von Kunden
  • Verbesserung der Prozesseffizienz
  • Steigerung des Vertriebsumsatzes

Denken Sie daran, die Ziele spezifisch, aber auf einem übergeordneten Niveau zu halten. Wir werden später für jedes Ziel genauere Leistungsindikatoren untersuchen.

2. Einen Strategieplan erstellen

Als Nächstes erstellen Sie einen Strategieplan. Ein Strategieplan ist ein Diagramm, das die Verbindungen oder Beziehungen zwischen Ihren strategischen Zielen aufzeigt.

Dies ist ein nützliches Instrument, um Ihre Unternehmensstrategie schnell zu kommunizieren und zu zeigen, wie jede Abteilung, jedes Team oder jede Einzelperson zu den allgemeinen Zielen des Unternehmens beiträgt. Eine einfache Möglichkeit, diese Beziehungen in Ihrem Diagramm darzustellen, sind Richtungspfeile, die den strategischen Weg und die Verbindung zwischen den einzelnen Zielen zeigen.

3. Die Messindikatoren umreißen

Der letzte Schritt besteht darin, die spezifischen Kennzahlen zu umreißen, die Sie zur Erfolgsmessung für jedes strategische Ziel verwenden werden. Wenn eines Ihrer Ziele für Ihre internen Geschäftsprozesse beispielsweise darin besteht, bei der Innovation führend zu sein, könnten Sie den Erfolg anhand der Zahl der neu produzierten Produkte messen.

Hier ist es wesentlich, die Indikatoren für jedes Ziel aufzulisten und dann die aktuellen Kennzahlen und das zukünftige Ziel darzustellen. Wenn Sie also die Zahl der von Ihnen produzierten Produkte messen, würden Sie die aktuelle Produktionszahl gemeinsam mit der Zielzahl angeben.

Sie können anhand dieser skizzierten Indikatoren schnell erkennen, wie Sie bei einem bestimmten Ziel abschneiden und in welchen Bereichen möglicherweise zusätzliche Unterstützung erforderlich ist.

Übersicht über die Balanced Scorecard
Übersicht über die Balanced Scorecard (klicken Sie auf das Bild, um es online zu bearbeiten)

Mithilfe von Lucidchart Ihre eigene Balanced Scorecard erstellen

Lucidchart ist eine Lösung zur Diagrammerstellung, die der Geschäftsleitung, dem Management und der Belegschaft eines Unternehmens ermöglicht, aufschlussreiche Visualisierungen für ihre Organisation zu erstellen. Erstellen Sie mit Lucidchart eine individuelle Balanced Scorecard, die Ihre strategischen Ziele elegant kommuniziert und alle Beteiligten zur Erfüllung von Leistungsvorgaben auf Kurs hält.

Ob Sie eine vorgefertigte Vorlage anpassen oder Ihr eigenes Diagramm von Grund auf neu erstellen möchten – mit Lucidchart können Sie mit nur einem Klick ansprechende Visualisierungen erstellen.

Anhand der Datenverknüpfung können Sie Daten direkt in Ihr Dokument importieren, sodass Sie Aktualisierungen in Echtzeit erhalten und alle Informationen auf einen Blick sehen können. Außerdem können Sie dank der bedingten Formatierung visuelle Hinweise direkt in das Design einbauen, um den Fortschritt schnell erkennen oder die Kennzahlen identifizieren zu können, die die meiste Aufmerksamkeit erfordern.

Die Schönheit der Balanced Scorecard liegt in ihrer Einfachheit und Flexibilität. Mithilfe von Lucidchart können Sie schnell ein strategisches Managementsystem aufbauen, das organisationsübergreifend eingesetzt werden kann.

Holen Sie sich gleich die kostenlose Lucidchart-Testversion und beginnen Sie noch heute mit dem Erstellen Ihrer Diagramme!

Kostenlos registrieren

Jetzt beliebt

what does HR do

Wofür ist die Human Resources eigentlich verantwortlich? Die 11 wichtigsten Aufgaben

Über Lucidchart

Lucidchart ist die intelligente Diagramm-Anwendung, die Teams dabei unterstützt, komplexe Konzepte zu bewältigen, ihre Erkenntnisse und Sichtweisen aufeinander abzustimmen und die Zukunft mitzugestalten – und das effizienter als je zuvor. Diese intuitive, Cloud-basierte Lösung ermöglicht visuelles Arbeiten, Kooperation in Echtzeit und das Erstellen von Flussdiagrammen, Mockups, UML-Diagrammen und vielem mehr.

Die beliebteste Online-Alternative zu Visio: Lucidchart wird in über 180 Ländern von Millionen von Nutzern verwendet – von Vertriebsmanagern, die Zielorganisationen abbilden möchten, bis hin zu IT-Direktoren, die ihre Netzwerkinfrastruktur visualisieren möchten.

Verwandte Beiträge:

9 essential business analysis models for the BA’s toolbox

business analysis models

A Quick and Dirty Guide to the Business Model Canvas

business model canvas using Lucidchart
Deutsch
DatenschutzRechtliches
© 2021 Lucid Software Inc.