Was sind agile Methoden? (und wie Sie sie bereits nutzen)

Lucid Content

Lesedauer: etwa 8 Min.

Themen:

    Wenn Sie für das Projektmanagement zuständig sind, wissen Sie, dass Ihr Unternehmen mit einer sich ständig verändernden Landschaft Schritt halten muss und dass die herkömmlichen Methoden des Projektmanagements nicht immer ausreichen. Viele Unternehmen behalten ihren Vorsprung bei, indem sie schlankere, schnellere und experimentellere Wege zur Steigerung der Produktion nutzen.

    Hier kommt die agile Methodik ins Spiel.

    Es gibt keine Standarddefinition der agilen Methodik. Vielmehr ist die agile Methodik eine Denkweise oder eine Art, an ein Projekt heranzugehen. Anstatt zu planen und auf ein Liefer- oder Veröffentlichungsdatum hinzuarbeiten, unterteilt die agile Methodik den Entwicklungsprozess in iterative Schritte, die Flexibilität, Tests und Änderungen während des gesamten Lebenszyklus des Projekts ermöglichen.

    Erfahren Sie mehr darüber, was die agile Methodik ist und wie Sie diese Prinzipien auf Ihr Team anwenden können.

    Was sind agile Methoden?

    Die agile Methodik lehnt sequentielle Phasen ab und setzt auf gleichzeitige, schrittweise Arbeit in verschiedenen Abteilungen. Teams schließen ihre Arbeit in Sprints ab, die in der Regel in zweiwöchige Zeitabschnitte aufgeteilt sind. Verschiedene Kontrollpunkte während des Projekts ermöglichen es dem Team, bei Bedarf den Kurs zu ändern. Wenn Sie das Projekt während des gesamten Prozesses fortlaufend überprüfen, können Sie ein besseres Endprodukt liefern.

    Warum sollte man der agilen Methodik den Vorzug gegenüber der herkömmlichen Wasserfallmethode oder anderen Managementstilen geben?

    Scott Sehlhorst, Berater für Produktmanagement und -strategie, gibt dazu folgende Erklärung:

    „Es gibt drei Kontexte, in denen Agilität einen bedeutenden Wert darstellt – und in jedem Kontext gibt es wichtige Vorteile. Die Teammitglieder erhalten Feedback zu ihrer Arbeit und können sich ein Bild von den Auswirkungen ihrer Arbeit machen, was für den Einzelnen einen intrinsischen Nutzen darstellt. Entwicklungsunternehmen werden in ihrer Gesamtheit nicht nur effizienter in ihren Abläufen, sondern auch effektiver in der Bereitstellung von Werten. Die Unternehmen insgesamt werden anpassungsfähiger gegenüber den Veränderungen auf ihren Märkten und damit wettbewerbsfähiger, da sie sowohl die gesteigerte Effektivität als auch ihre neu gewonnene Reaktionsfähigkeit nutzen können.“

    Wie funktioniert die agile Methodik?

    Da Sie nun wissen, was agile Methoden sind, ist es an der Zeit zu lernen, wie diese umgesetzt werden. Die Umsetzung ist sehr einfach und möglicherweise verwenden Sie bereits eine Form dieser Methode, auch wenn Sie sich dessen nicht bewusst sind. Jeder ist damit vertraut, Aufgabenlisten zu erstellen, Prioritäten zu setzen und sich dann an die Arbeit zu machen, um die Punkte abzuhaken. Bei der agilen Methode handelt es sich lediglich um eine detailliertere und besser organisierte Aufgabenliste.

    Schritt eins: Erstellen Sie eine Liste der Funktionen oder Elemente, die unverzichtbar sind. In diesem Schritt ist es erforderlich, sich mit dem Kunden und/oder den wichtigsten Stakeholdern zusammenzusetzen, um die Merkmale des Projekts festzulegen und sie nach Priorität zu ordnen. Im Beispiel der Softwareentwicklung verwenden viele Gruppen die MoSCoW Regel, um zu entscheiden, welche Elemente und Funktionen in die erste Phase der Entwicklung aufgenommen werden sollen:

    • Must have (Muss vorhanden sein)
    • Should have (Sollte vorhanden sein)
    • Could have (Steht optional zur Verfügung)
    • Won’t have time now, but later (Dafür reicht die Zeit jetzt nicht, aber später)

    Schritt zwei: Schätzen Sie ab, wie lange die Fertigstellung der einzelnen Funktionen oder Elemente dauern wird. In diesem Schritt legt das Team auch Prioritäten fest, damit die wichtigsten Elemente zuerst fertiggestellt werden.

    Schritt drei: Legen Sie einen Zeitplan fest, um zu bestimmen, an welchen Funktionen zuerst gearbeitet werden soll, wann Produkte zum Testen freigegeben werden können und wann das Feedback in die Iterationen einfließen soll. Im weiteren Verlauf der Arbeit passt das Team den Plan an und entscheidet, ob das Tempo und die Kadenz des Projekts für alle Beteiligten angenehm ist oder ob es erhöht oder verringert werden muss.

    Die wichtigsten Werte der agilen Methodik

    Es gibt zwar viele Arten von Frameworks für die agile Methodik, aber einige Grundprinzipien gelten für alle diese Varianten. Zunächst einmal gibt es die zwölf Grundsätze des Agile Manifesto („Manifest für Agile Softwareentwicklung“):

    1. Kundenzufriedenheit durch frühzeitige und kontinuierliche Softwarebereitstellung
    2. Anpassung an sich ändernde Anforderungen während des gesamten Entwicklungsprozesses
    3. Regelmäßige Bereitstellung von funktionsfähiger Software
    4. Zusammenarbeit zwischen den geschäftlichen Stakeholdern und den Entwicklern während des gesamten Projekts
    5. Unterstützung und Motivation der beteiligten Personen sowie Vertrauen in sie
    6. Ermöglichung von persönlichen Interaktionen
    7. Funktionsfähige Software als wichtigster Maßstab für den Fortschritt
    8. Agile Prozesse zur Unterstützung eines gleichbleibenden Entwicklungstempos
    9. Verbesserte Agilität durch Aufmerksamkeit für technische Details und Design
    10. Einfachheit
    11. Großartige Architekturen, Anforderungen und Entwürfe dank sich selbst organisierender Teams
    12. Regelmäßige Überlegungen darüber, wie die Effizienz gesteigert werden kann

    Diese zwölf Prinzipien basieren auf den vier Hauptwerten von Agile.

    Individuen und Interaktionen vor Prozessen und Werkzeugen

    Die verschiedenen Umsetzungen der agilen Methode beruhen alle auf der Fähigkeit kleiner Teams, unabhängig und gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten. In diesem Rahmen schätzt das Team persönliche Interaktionen gegenüber passiveren Kommunikationsmitteln und die einzelnen Teilnehmer werden ermächtigt, während des gesamten Prozesses Entscheidungen zu treffen, anstatt sich auf Anweisungen oder Hilfestellung von oben zu verlassen.

    Funktionierende Software vor umfassender Dokumentation

    Alle Untersuchungen, Fact Finding Missions und Studien der Welt können nicht mit einem tatsächlich funktionierenden Produkt konkurrieren. Durch die Konzentration auf die Entwicklung und Veröffentlichung mehrerer Iterationen eines Produkts und das kontinuierliche Testen dieser Iterationen ist das Team in der Lage, in Echtzeit auf Probleme zu reagieren und Korrekturen vorzunehmen, die letztendlich zu einer verbesserten Endversion führen.

    Reaktion auf Veränderungen vor dem Befolgen eines Plans

    Nahezu jedes Projekt beginnt mit einem Scope of Work, also einem vereinbarten Satz von Leistungen. Der Scope of Work bietet einen Kontext und dient als Referenzpunkt während des gesamten Projekts, sollte aber den Austausch zwischen den Stakeholdern nicht einschränken. Ein offener Dialog und die Bereitschaft, während des gesamten Entwicklungsprozesses bei Bedarf Anpassungen vorzunehmen, sind das Markenzeichen der agilen Methodik und führen zu einem besseren Endprodukt.

    Zusammenarbeit mit Kunden vor Vertragsverhandlungen

    Wenn Feedback gegeben wird und Herausforderungen auftreten, bietet Ihnen die agile Methodik die Möglichkeit, den Kurs anzupassen. Anstatt mit der Behebung von Fehlern bis nach der Produkteinführung zu warten, geben die Teams ständig neue Versionen ihres Produkts heraus, testen mit echten Benutzern und beheben Probleme, sobald sie erkannt werden.

    Arten von agilen Methoden

    Für die Entwicklung und das Projektmanagement stehen viele verschiedene agile Frameworks zur Auswahl. Hier finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Arten von Frameworks, die die agile Methodik nutzen.

    Scrummethode

    Die Scrummethodik beruht in hohem Maße auf ständigem Feedback, Selbstmanagement, kleinen Teams und einer Aufteilung der Arbeit in Sprints, also in zweiwöchige Abschnitte mit gezielter Arbeit.

    Der Sprint beginnt mit einem Planungsmeeting, in dem entschieden wird, welche Aufgaben das Team in den zwei Wochen erledigen wird. Die Teams halten in der Regel täglich ein kurzes Meeting ab, um festzustellen, ob sie bei ihren Zielen auf dem richtigen Weg sind. Nach dem Sprint halten sie zudem ein Meeting zur Nachbetrachtung ab, um zu sehen, was sie erreicht haben und was sie beim nächsten Mal verbessern können.

    Kanbanmethode

    Die Kanbanmethode, die ursprünglich als japanische Fertigungsmethode zur Kommunikation von Projektrichtlinien eingeführt wurde, ist eine Strategie, bei der Arbeitsaufgaben im Kontext zueinander dargestellt werden. So kann das Team erkennen, welche Aufgaben Priorität haben, und vermeiden, dass zu viele Aufgaben auf einmal angegangen werden.

    Methode des Extreme Programming (XP)

    Dieses als XP bekannte agile Framework legt den Schwerpunkt auf die Kundenzufriedenheit: Sie liefern den Kunden Funktionen, wenn sie sie brauchen, anstatt alle Aktualisierungen zu einem weit in der Zukunft liegenden Zeitpunkt bereitzustellen. Um dieses Ziel zu unterstützen, legt XP außerdem großen Wert auf Folgendes:

    • Laufende Kommunikation mit Kunden und Teammitgliedern
    • Regelmäßige Veröffentlichungen in kurzen Zyklen
    • Kontrollpunkte für Kundentests und Feedback
    • Einfaches Softwaredesign

    Crystalmethode

    Crystal ist eine skalierbare agile Methode, die sich an der Teamgröße und den Projektprioritäten orientiert. Der grundlegende Ablauf der Crystalmethode umfasst drei Hauptphasen mit jeweils eigenen kleineren Aufgaben:

    • Chartering: Stellen Sie ein Entwicklungsteam zusammen, ermitteln Sie die Durchführbarkeit des Projekts und legen Sie Ihre Entwicklungsmethode fest.
    • Zyklische Bereitstellung: In dieser Phase entwickeln Sie Aktualisierungen und einen Veröffentlichungsplan, integrieren Testiterationen und stellen das Produkt den Benutzern zur Verfügung.
    • Nachbereitung: Stellen Sie die Software bereit und führen Sie eine abschließende Überprüfung und Reflexion durch.

    Dynamic Systems Development Method (DSDM)

    DSDM ist benutzerorientiert und erfordert eine aktive Beteiligung während des gesamten Prozesses sowie eine regelmäßige Bereitstellung von Produkten und die Übertragung von Entscheidungsbefugnissen an die Teams. DSDM besteht aus diesen Phasen:

    • Vorprojekt
    • Machbarkeitsstudie
    • Betriebswirtschaftliche Studie
    • Iteration des Funktionsmodells
    • Iteration von Gestaltung und Entwicklung
    • Implementierung
    • Nachbereitung des Projekts

    Agile DSDM – Beispiel

    Methode der funktionsorientierten Entwicklung (FDD)

    Die Methode FDD legt kurze, spezifische Arbeitsphasen fest und konzentriert sich auf die Entwicklung und Gestaltung von Funktionen. Die Methode FDD gliedert sich in mehrere Schritte:

    • Modellierung von Domainobjekten
    • Entwicklung nach Funktion
    • Verantwortlichkeit für Komponenten/Klassen
    • Funktionsteams
    • Prüfungen
    • Konfigurationsmanagement
    • Regelmäßige Builds
    • Sichtbarkeit der Fortschritte und Ergebnisse

    Agile FDD – Beispiel

    Lernen Sie die Unterschiede zwischen den Methoden Agile, Wasserfall, Kanban und Scrum kennen. Einschließlich Vorlagenbeispielen.

    Mehr erfahren

    Die Einführung eines agilen Frameworks für den Geschäftsbetrieb oder die Planung von Projekten kann die Effizienz und Flexibilität Ihres Teams erheblich steigern. Wenn Sie sich auf Veränderungen einlassen, Kundenfeedback während des gesamten Projektlebenszyklus einbeziehen und die einzelnen Mitarbeiter zum Handeln ermächtigen, führt dies zu flexiblen Prozessen, die letztlich die Innovation fördern.

    Erfahren Sie mehr über die einzelnen Phasen des agilen Entwicklungslebenszyklus.

    Mehr erfahren

    Lucidchart

    Lucidchart, eine Cloud-basierte Anwendung für intelligente Diagrammerstellung, ist eine Kernkomponente der visuellen Kollaborationssuite von Lucid Software. Mit dieser intuitiven, Cloud-basierten Lösung können Teams in Echtzeit zusammenarbeiten, um Flussdiagramme, Mockups, UML-Diagramme, Customer Journey Maps und mehr zu erstellen. Lucidchart unterstützt Teams dabei, die Zukunft schneller zu gestalten. Lucid ist stolz darauf, dass Spitzenunternehmen auf der ganzen Welt seine Produkte nutzen, darunter Kunden wie Google, GE und NBC Universal sowie 99 % der Fortune 500. Lucid arbeitet mit branchenführenden Partnern wie Google, Atlassian und Microsoft zusammen. Seit seiner Gründung wurde Lucid mit zahlreichen Preisen für seine Produkte, Geschäftspraktiken und Unternehmenskultur gewürdigt. Weitere Informationen finden Sie unter lucidchart.com.

    Verwandte Artikel

    Holen Sie sich gleich die kostenlose Lucidchart-Testversion und beginnen Sie noch heute mit dem Erstellen Ihrer Diagramme!

    Kostenlos registrieren

    oder weiter mit

    Anmelden mit GoogleAnmeldenAnmelden mit MicrosoftAnmeldenAnmelden mit SlackAnmelden

    Loslegen

    • Preise
    • Einzelperson
    • Team
    • Unternehmen
    • Vertrieb kontaktieren
    DatenschutzRechtlichesCookies

    © 2024 Lucid Software Inc.